Coronavirus und dazu behördliche Anweisungen

  1. Mundschutz die ganze Zeit tragen
  2. eigenen Teppich mitbringen
  3. Wudu zu Hause verrichten
  4. App sobald diese vorhanden ist
  5. ansonsten Namen in eine Liste eintragen jedesmal
  6. Formular ausfüllen (einmalig)
  1. 1,5 m Abstand im Gebet und beim Betreten

    und Verlassen einhalten

  2. Beten auf den markierten Bereich
  3. nach dem Gebet direkt die Moschee verlassen
  4. nur Pflichtteil verrichten

leider können folgende Personengruppe nciht an dem Gebet zur zeit teilnehmen

  • Alter≥ 65 
  • Personen, für denen es keine Pflicht ist
  • Kranke: ❤️+ Kreislauf, Diabetiker, Immunerkrankte, Asthma
  • Husten, Fieber, Schüttelfrost, Nasenbluten,
  • Wer Kontakt mit einem Infizierten hatte, der erst eine Woche her ist
Ghuma.pdf
PDF-Dokument [341.7 KB]

Coronavirus mehr INFOS

KI mehrtsprachige INFO

Bußgelder NRW Kontaktverbot

Wer und wo muss Masken tragen

Die Maskenpflicht gilt auch für Kinder von der Schulpflicht an

Die Maskenpflicht gilt für Kunden wie auch für Mitarbeiter.

Letztere müssen nur dann keine Masken tragen, wenn sie bei ihrer Arbeit durch Glas, Plexiglas oder anderes Schutzmaterial von den Kunden getrennt sind.

Der Mund- und Nasenschutz muss auch

  • beim Taxifahren
  • an Tankstellen 
  • auf Wochenmärkten
  • bei der Abholung von Speisen und Getränken innerhalb von gastronomischen Betrieben
  • sowie auf sämtlichen Allgemeinflächen von Einkaufszentren,
  • Shopping Malls
  • Factory Outlets,

getragen werden.

 

Das Maskengebot gilt ebenso in sämtlichen

  • Verkaufs- und Ausstellungsräumen von Handwerkern und Dienstleistern.
  • Handwerker müssen sie bei der Arbeit tragen, wenn ein Sicherheitsabstands von 1,5 Meter zum Kunden nicht eingehalten werden kann.
  • Auch in Apotheken, Arztpraxen und ähnlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens müssen nun Masken getragen werden - und zwar sowohl von Mitarbeitern als auch Patienten.

Abstandsgebot von 1,50 Metern gilt weiterhin   

 

Sonne und Temperaturen über 20 Grad,

 

das sind frühlingshafte Aussichten. Aber nicht ganz einfach, um #stayhome zu befolgen. Polizei und Behörden rufen inständig auf, zu Hause zu bleiben und allenfalls für den Lebensmitteleinkauf oder für sportliche Betätigung vor die Türe zu gehen. Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht. CHIP gibt Antworten auf einige wichtigen Fragen rund um das Kontaktverbot und die Ausgangsbeschränkungen.

Übrigens: Verlassen Sie das Haus oder die Wohnung, müssen Sie sich stets ausweisen können - nebst einem Dokument, der Ihre aktuelle Adresse zeigt.

Spazieren, Joggen, in der Sonne liegen, Picknick machen

Darf ich spazieren gehen? Und wenn ja, wo?

Ja, Sie dürfen Ihre Beine vertreten. ABER: Sie sollten dazu nicht erstmal in einen Park fahren, sondern in unmittelbarer Umgebung Ihrer Wohnung spazieren gehen.

Muss ich alleine spazieren oder joggen gehen?

Möglichst ja. Sie dürfen lediglich mit Personen aus dem eigenen Haushalt (Familie, WG-Mitglied, Partner) vor die Tür.

Darf ich mich in die Sonne legen?

Nein, das gehört nicht zu einer sportlichen Betätigung.

Darf ich ein Picknick im Grünen machen?

Nein, auch das zählt nicht zur sportlichen Betätigung.

Darf ich mich auf eine Parkbank setzen und zum Beispiel ein Buch lesen?

Nein, auch das gehört nicht zu einer sportlichen Betätigung. Es gibt allerdings da eine kleine Toleranz-Zeit. Zehn Minuten sind etwa geduldet.

Darf ich mich mit meinem Hund auf eine Parkbank setzen?

Nein, im Grunde nicht. Allerdings können Sie kurz mal für ein paar Minuten dort verschnaufen.

Ich bin älter und nicht mehr so mobil: Darf ich mich draußen in die Sonne setzen?

Leider nein, zudem sollten Sie sich gerade als Person einer Risikogruppe möglichst wenig in der Öffentlichkeit bewegen. Allerdings ist frische Luft und wenigstens etwas Bewegung wichtig für den Organismus.

Im Idealfall setzen Sie sich auf Ihren Balkon oder die Terrasse. Wenn Ihre Wohnung so etwas nicht bietet und Sie in einer sehr ruhigen Gegend oder auf dem Land wohnen, suchen Sie einen möglichst wenig besuchten Ort auf, um dort Luft zu schnappen.

Mit Freund oder Freundin treffen, Eltern besuchen

Darf ich mich mit (m)einem/(m)einer Freund/Freundin treffen?

Eine schwierige Frage, die man nicht für Gesamtdeutschland beantworten darf. Wohnen Sie in einem Bundesland, das ein Kontaktverbot ausgesprochen hat, dann können Sie sich mit einem Freund oder einer Freundin treffen und müssen natürlich den Mindestabstand einhalten. Wohnen Sie in einem Bundesland mit Ausgangsbeschränkung wird es strikter. Dann dürfen Sie sich nur mit mit ihm/ihr treffen, wenn es Ihr(e) Lebenspartner(in) ist.

Grundsätzlich gilt in Gesamtdeutschland: Treffen von mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit sind verboten, es sei denn, es handelt sich um Familien und Menschen, die ohnehin in einem gemeinsamen Haushalt leben.

Wen darf ich überhaupt besuchen? Eltern?

Auch hier kommt es darauf an, in welchem Bundesland Sie wohnen. So ist in Bundesländern mit Ausgangsbeschränkung (Bayern, Berlin, Sachsen, Saarland, Sachen-Anhalt) zwar ein Besuch von örtlich getrennt voneinander lebenden Paaren erlaubt. Angehörige, die andernorts leben, dürfen aber nicht besucht werden. Einzige Ausnahme: Sie besuchen pflegebedürftige Familienangehörige, die zuhause wohnen.

Bei Bundesländern mit Kontaktverbot dürften sich Eltern und Kinder, die getrennt voneinander leben, gegenseitig besuchen. Aber auch hier gilt, wie generell in ganz Deutschland: Kontakte zu Personen außerhalb des eigenen Hausstands sollten auf ein Minimum reduziert werden.

Gartenarbeit, grillen, mit dem Nachbarn treffen

Darf ich Gartenarbeit machen?

Ja, in Ihrem Garten, auf dem Balkon oder auf Ihrer Terrasse dürfen Sie sich aufhalten. Allerdings raten wir Ihnen, derzeit keine Bau- oder Gartenmärkte aufzusuchen, sondern lieber die Online-Shops dieser Märkte zu nutzen.

Darf ich grillen?

Nur in Ihrem eigenen Garten oder auf dem Balkon oder Ihrer Terrasse (sofern es die Hausverordnung auch erlaubt) dürfen Sie grillen. ABER: Sie dürfen keine Freunde oder Nachbarn dazu einladen!

Darf ich mich mit meinem Nachbarn über den Gartenzaun unterhalten?

Ja, halten Sie aber dazu den Sicherheitsabstand von zwei Metern ein.

Darf ich mit meinem Kind auf einen Spielplatz?

Definitiv NEIN. Hier drohen auch harte Geldstrafen von bis zu 500 Euro.

Ausflüge, Radtouren, Motorrad fahren, Bergwandern, Reiten

Darf ich mit der Bahn raus aufs Land fahren?

Leider nein, Sie brauchen einen triftigen Grund - und reines Freizeitvergnügen reicht dafür nicht aus.

Darf ich einen Ausflug machen?

Leider auch nicht, sportliche Betätigung sollte möglichst in der Nähe Ihrer Wohnung ausgeübt werden.

Darf ich mit meinen Kindern eine Radtour unternehmen?

Gerade Bundesländer, wo die Ausgangsbeschränkungen gelten (Bayern, Berlin, Sachsen, Saarland, Sachen-Anhalt), rufen dazu auf, auf solche Radtouren derzeit zu verzichten. Generell verboten sind sie nicht, da sie im Grunde unter die sportliche Betätigung fallen. Allerdings sollen Sie nicht eine komplette Tagestour planen, sondern rein zum Fahrradfahren vor die Türe gehen.

Darf ich zum Bergwandern fahren?

Nein, auch wenn das eine sportliche Betätigung ist. Grund ist, dass Sie sich verletzten könnten. Alle Kapazitäten des medizinischen Systems sollten frei gehalten und nicht durch beim Hobby Verunglückte belegt werden.

Darf ich Motorrad fahren?

Ebenfalls nein, es sei denn, Sie fahren zur Arbeit, zum Arzt oder zum Einkaufen. Eine Runde mit dem Motorrad einfach drehen, ist nicht drin. Denn auch hier gilt: Sie könnten sich verletzten und damit das medizinische System zusätzlich belasten.

Darf ich zum Reiten?

Ja, wenn Sie dabei auch ein Tier versorgen. Das gilt auch für Reitbeteiligungen, Sie müssen also nicht der Besitzer des Tieres sein. Auch Ausritte sind erlaubt, einige Ställe fordern aber, dass man nur noch alleine ausreitet, was wir jedoch als riskant ansehen

info Quarantäne

Briefe an Eltern

Elternbriefe MKFFI NRW EN V7070.pdf
PDF-Dokument [154.2 KB]
Elternbriefe MKFFI NRW AR V7070.pdf
PDF-Dokument [275.7 KB]

Freitagsgebet

Ghuma

in Corona-Zeiten

65 Teilnehmer mit Anmeldung ohne Anmeldung kein Zutritt

1. 13:45 

2. 14:30 

3. 15:15 mit Schwestern

 

mai20.pdf
PDF-Dokument [243.3 KB]
Zutrittsformular.pdf
PDF-Dokument [40.4 KB]
2020.pdf
PDF-Dokument [2.9 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Islamisches Zentrum Bielefeld e.V.